Startseite

OMEGA Immobilien Gruppe
Ihr integrierter Immobilienmanager

Die OMEGA Immobilien Gruppe ist ein deutschlandweit tätiger Qualitätsanbieter von Dienstleistungen im Immobilienmanagement mit langjähriger Erfahrung. Wir sind konzernunabhängig und haben uns darauf spezialisiert, kaufmännisch und technisch anspruchsvolle Immobilienbestände aus den Segmenten Büro, Handel und Wohnen zu managen. Aktuell verwalten wir ein Immobilienvermögen von rund 3,7 Mrd. Euro in Deutschland.

Die OMEGA Immobilien Gruppe deckt mit ihrem integrierten Managementansatz den kompletten Lebenszyklus der Immobilienbewirtschaftung ab. Sie erbringt für institutionelle und private Kunden alle Leistungsbausteine des Property und Facility Managements und bietet ergänzende spezialisierte Dienstleistungen, wie etwa Transaktionsmanagement, Centermanagement, Quartiersmanagement und operatives Asset Management an.

Ausrichtung auf nachhaltigen Wertzuwachs

Der ganzheitliche Beratungs- und Dienstleistungsansatz der OMEGA-Immobilienexperten ermöglicht ein systematisches, auf nachhaltigen Wertzuwachs ausgerichtetes Management der betreuten Immobilien.

Die OMEGA Immobilien Gruppe wurde im Jahr 2000 gegründet. Sie ist eigentümergeführt, beschäftigt insgesamt rund 125 Mitarbeiter und ist in Deutschland mit ihrem Property und Facility Management an 10 Standorten vertreten. Der Hauptsitz befindet sich in Köln.

News

OMEGA Immobilien setzt Wachstumskurs auch 2019 fort

Die Umsätze steigen um rund 14% auf rund 15,1 Mio. €, die verwaltete Mietfläche erhöht sich auf insgesamt 1,6 Mio. m².

Weiterlesen

Weitere Vermietungserfolge im LuisenForum Wiesbaden

Camp David & Socxx eröffnet neuen Shop am 02.10.2019, ein neues Feinkostgeschäft zieht ins Basement und zwei neue Gastronomiebetriebe erwarten ihre Gäste mit Getränken, Salaten, Snacks und süßen Köstlichkeiten.

Weiterlesen

OMEGA Immobilien setzt Wachstumskurs 2018 fort

Die Umsätze der Unternehmensgruppe erhöhten sich insgesamt um rund 3% auf 13,3 Mio. Euro, wovon auf die beiden größten Tochtergesellschaften OIS und OIM rund 5,9 bzw. 3,8 Mio. Euro entfielen.

Weiterlesen